Zahnimplantate in Berlin

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die anstelle fehlender natürlicher Zähne in den Kiefer eingepflanzt werden. Das Zahnimplantat ( meist aus Titan) wird dauerhaft im Kieferknochen verankert und trägt einen Aufbau.

Dieser dient zur Befestigung der Krone. Zahnimplantate gleichen in Aussehen, Empfinden und Funktion dem natürlichen Zahn und tragen erheblich zur Steigerung Ihrer Lebensqualität, des Selbstvertrauens und des Wohlbefindens bei.

Grundsätzlich versorgen wir jedes Zahnimplantat mit der dazugehörigen Krone, Brücke, oder Prothese (Suprakonstruktion). 

Was sind Zahnimplantate?

Zahnimplantate gibt es seit mehr als 40 Jahren in der Zahnmedizin. Sie bestehen in der Regel aus Titan, welches besonders gewebeverträglich ist und sich mit dem lebendigen Knochen "verbinden" kann. Bei einem eingeheilten Zahnimplantat sprechen wir von Osseointegration, d.h. es ist im Knochengewebe fest verankert und sitzt genauso fest wie ein eigener Zahn.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist immer ein genügend großes Knochenangebot. Das bedeutet, das Zahnimplantat sollte von genügend gesundem Knochen umgeben sein, damit es gut einheilt. Um Informationen über das Knochenangebot zu erhalten, müssen vor der Behandlung Röntgenaufnahmen und Modelle hergestellt werden. Auch wenn der Kieferknochen bereits stark abgebaut ist, kann zum Teil mit Hilfe von "Knochenverpflanzungen" wieder ein stabiles Knochenbett geschaffen werden.

Zahnimplantat zum Ersatz eines einzelnen Zahnes

Statt mit einer "Brücke", wobei Nachbarzähne beschliffen werden müssen, wird ein verlorengegangener Zahn (bzw. dessen Wurzel) durch ein Zahnimplantat ersetzt.

Zahnimplantate zum Ersatz mehrerer Zähne

Wenn mehrere Zähne verloren gegangen sind, kann man meist nur noch einen herausnehmbaren Zahnersatz anfertigen. Durch Zahnimplantate kann einerseits verhindert werden, dass mehr eigenen Zähne als nötig beschliffen werden müssen, außerdem kann durch sog. Pfeilervermehrung der herausnehmbare Zahnersatz vermieden werden.

Totale Zahnlosigkeit

Dies ist der dritte große Einsatzbereich von Zahnimplantaten. Durch Implantation von mindestens sechs Zahnimplantaten kann man eine feste Brücke, eine teleskopierenden Brücke oder eine stegfixierte Brücke anfertigen. Wenn nicht genügend Knochen zur Aufnahme von sechs Zahnimplantaten vorhanden ist, kann der Halt einer Totalen Prothese erheblich verbessert werden, indem zwei bis vier Zahnimplantate gesetzt werden (Bild).